Ihre Heilpraktikerin für Psychotherapie
Praxis für Hypnose und EMDR in Hildesheim

Für jeden Menschen gibt es mitunter Situationen im Leben, in denen er allein nicht weiterkommt und kompetente Unterstützung benötigt.
Hier ist es wichtig, den richtigen Gesprächspartner zu finden.
Ich hole Sie an dem Punkt ab, an dem Sie stehen, unterstütze Sie mit meinem Fachwissen, meiner Empathie und meinen fundierten Therapiemöglichkeiten.
Lassen Sie uns nach einem ersten Kontakt einen persönlichen Termin vereinbaren, an dem wir uns kennenlernen.
Gerne arbeite ich für Sie die optimale Therapieform heraus und unterstütze Sie im Erreichen Ihrer Ziele.

Die Termine sind so abgestimmt, dass Sie keine Wartezeiten haben.

Veränderung im Außen
entsteht nur durch Veränderung im Inneren!

„Eine Therapie sollte nur so lange wie nötig und so kurz wie möglich sein“.

Ich biete Ihnen sensible und kompetente Begleitung in geschütztem Rahmen und zeige Ihnen Wege zur Aktivierung Ihrer selbstheilenden Kräfte.
Gerne erarbeite ich für Sie die optimale Therapieform und unterstütze Sie beim Erreichen Ihrer Ziele.
Dabei nutze ich moderne und lösungsorientierte Therapieansätze wie zum Beispiel die ursachen- und lösungsorientierte Hypnose, die Yager-Therapie, kognitive Verhaltenstherapie nach Albert Ellis, EMDR Traumatherapie und Coaching.

Mein Behandlungsspektrum ist vielfältig:

Die Therapie von Angststörungen, leicht- bis mittelschweren Depressionen, Burnout sowie chronische und akute Schmerzen gehören dazu.
Genauso wie die Hilfe in Konfliktsituationen und bei der Bewältigung von Krisen, das Bearbeiten von (Leistungs-)Blockaden, Gewichtsreduktion mit Hilfe des Hypnotischen Magenbandes und Raucherentwöhnung.

Sprechen Sie mich gerne auf Ihr persönliches Thema an!

EMDR ist ein komplexes, mittlerweile international anerkanntes, psychotherapeutisches Verfahren, das für die Behandlung von Traumata entwickelt wurde und dort sehr erfolgreich eingesetzt wird.

Die Forschungsergebnisse zeigen: Nach der Behandlung einer einfachen posttraumatischen Belastungsstörung mit EMDR fühlen sich 80 Prozent der Patientinnen und Patienten deutlich entlastet – und das bereits nach wenigen Sitzungen.

Neben seiner ursprünglichen Anwendung zur Verarbeitung von traumatischen Erlebnissen kann EMDR eingesetzt werden bei Angst- und Panikstörungen, Phobien, psychosomatischen Störungen, Schmerzzuständen, zur Unterstützung bei chronischen Krankheiten und bei der Bewältigung von Trauer nach Verlusterlebnissen.

Der Name EMDR ist eine Abkürzung und steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing. Auf deutsch bedeutet das so viel wie Desensibilisierung und Neuverarbeitung durch Augenbewegungen.

Das zentrale Element der EMDR-Behandlung ist die Nachverarbeitung der belastenden Erinnerung unter Nutzung bilateraler Stimulation, d.h. die Stimulation beider Gehirnhälften.

Diese wird primär über bestimmte Augenbewegungen erreicht. Die Patientin bzw. der Patient folgt den Fingern der Therapeutin mit den Augen, während diese ihre Hand abwechselnd nach rechts und links bewegt. Diese Stimulation unterstützt das Gehirn, die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren und die belastenden Erinnerungen zu verarbeiten. Ebenso ist eine Stimulierung auch über wechselseitige taktile oder akustische Reize möglich.

Blockierte, nicht mehr bewusste, traumatische Erfahrungen werden zurückgewonnen und gleichzeitig verarbeitet, in die Gegenwart eingebunden und neu bewertet. Das führt dann schließlich zur Entlastung und Entspannung.

Die Aktivierung von positiven Kräften und Ressourcen – ein wichtiges Element im EMDR-Prozess – verleiht Stabilität und hilft kreative Lösungen zu finden.

Hypnosetherapie

Mit Hilfe von Hypnose unterstütze ich Sie beim Erreichen Ihrer Ziele und helfe Ihnen, Ihre Ressourcen, also eigene Fertigkeiten und Begabungen, zu aktivieren, so dass Sie Ihr inneres Gleichgewicht erlangen und Ihre Probleme bewältigen können.

Hypnose ist eine wirkungsvolle, sehr gut erforschte und medizinisch anerkannte Methode in der Kurzzeittherapie, um unterschiedlichste Störungsbilder zu behandeln. Seit 2006 ist die Hypnosetherapie ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren.
Es handelt sich um eine ganzheitliche Behandlungsmethode.

Entgegen vielfacher Auffassung können Sie sich nach der Hypnose in der Regel an alles erinnern was der Hypnotherapeut*in Ihnen gesagt hat.
Sie schlafen weder, noch verlieren Sie Ihr Bewusstsein. Teilweise sind Sie während der Hypnose auch im Gespräch mit dem Therapeuten.

In der Regel sind zwei bis fünf Hypnosesitzungen ausreichend, um ein für Sie positives Ergebnis zu erreichen.
In der Hypnose umgehen wir den analytischen, bewertenden Verstand und machen dem Unterbewusstsein Lösungsvorschläge, welche dann in einer Atmosphäre von Sicherheit und Entspannung umgesetzt werden. Das Unterbewusstsein hat einen wesentlich größeren Einfluss auf die Gewohnheiten und deren Veränderungen als unser bewusster Verstand. Haben wir das Einverständnis des Unterbewusstseins, gelingen positive Veränderungen in unserem Leben bedeutend leichter, manchmal sogar vollkommen mühelos.

Ich wende Hypnose unter anderem an bei:

• Abnehmen mit Hypnose
• Gewichtsreduktion mit Hilfe des Hypnotischen Magenbands
• Raucherentwöhnung
• Ängsten und Phobien (z.B. Prüfungsangst, Platzangst, Flugangst, Angst vor Spinnen, etc.)
• Leichten und mittelschweren Depression
• Beziehungsthemen (z.B. Eifersucht, Verlassensängsten, etc.)
• Stressmanagement / Burnout
• Schlafstörungen
• (Leistungs-) Blockaden lösen
• Konzentrationssteigerung
• Superlearning
• Stimmungsschwankungen
• Trauer
• Chronischen und akuten Schmerzen
• Tinnitus
• Verbesserung des Selbstwertes
• Trauer
• Arbeit mit dem inneren Kind

Sprechen Sie mich gerne auf Ihre individuellen Themen an.

Des Weiteren können Sie bei mir die Selbsthypnose erlernen. Mit dieser Methode können Sie einen entspannten und heilsamen Zustand mit passenden Suggestionen selbst herbeiführen, um das eigene Unterbewusstsein zu erreichen.

Was ist Hypnose?

Der Begriff Hypnose beschreibt einen veränderten Bewusstseinszustand, bei dem der Hypnotisierte meist eine tiefe Entspannung empfindet.

Hypnose ermöglicht es, die emotionalen Ursachen einer Erkrankung zu erkennen und zu behandeln. So wird der Krankheit der Boden entzogen und es kann ein Veränderungs- und Heilungsprozess auf der geistigen, der emotionalen und auch auf der körperlichen Ebene beginnen.

Dieser Zustand wird durch bestimmte Reize ausgelöst (z.B. in dem ein Objekt mit den Augen fixiert wird oder Anweisungen des Therapeuten erfolgen).

Der Begriff Hypnose stammt von dem griechischen Wort „hypnos“, welches „Schlaf“ bedeutet.
Während einer Hypnose befindet sich der Hypnotisierte in einem veränderten Bewusstseinszustand, bei dem Aufmerksamkeit, Bewusstsein sowie der Realitätsbezug eingeschränkt sind. Auch komplexe Denkvorgänge sind gehemmt und die Sinnesorgane, mit Ausnahme des Gehörs, reagieren weniger sensibel.
Das allgemeine Ziel der Hypnose ist es, das Erregungsniveau des Körpers zu senken und das Nervensystem zu entspannen.
In diesem Zustand der tiefen Entspannung ist der Hypnotisierte sehr empfänglich für Suggestionen. Der Hypnotiseur kann so direkt auf negative Denkmuster oder Verhaltensweisen einwirken und somit Verhaltensänderungen herbeiführen.
Tiefere Ebenen des Unterbewusstseins werden aktiviert, die zur Selbstheilung genutzt werden.

Alle unsere Gewohnheiten, typischen Verhaltensweisen und Glaubenssätze sind im Unterbewusstsein gespeichert. Häufig haben sie einen nicht unwesentlichen Anteil an dem jeweiligen Störungsbild und durch den Zugriff wird eine Neubewertung und Umprogrammierung möglich.

Die Hypnose etabliert sich mehr und mehr als eine wertvolle medizinische und psychologische Methode. Auch Schulmediziner überweisen ihre Patienten mittlerweile zu Hypnotherapeut*innen.
Ein großer Vorteil einer Hypnosebehandlung besteht in ihrer Freiheit von Nebenwirkungen.
Hypnose wirkt, es braucht nur Ihre Bereitschaft und den tiefen und ehrlichen Wunsch nach Veränderung.

Kontraindikation für Hypnose:

• Herzinfarkt/Schlaganfall
• Epilepsie
• Geistige Behinderung
• Bestehende Psychosen
• Schwere Persönlichkeitsstörungen
• Schwerwiegende Erkrankungen des zentralen Nervensystems
• Bestehender Alkohol- oder Drogeneinfluss
• Einnahme von Psychopharmaka
• Thrombose
• Schwangerschaft

Schauen Sie sich unter diesem Link gerne einige Informationen zu Ihrer Hypnosesitzung an:

https://jimdo-storage.global.ssl.fastly.net/file/c0b1557f-ec4f-4e30-aa4a-ba7e19315c08/aufklaerungsbogen-fuer-hypnose-klienten.pdf

Hypnoanalyse

Wo ist sie geblieben, die Lebensfreude, die Leichtigkeit, die Spontanität, die Fröhlichkeit, die Offenheit, der Mut und die Neugier auf das Leben?
Dies sind Fragen, die sich viele Menschen stellen.

Durch die Hypnoanalyse ist es möglich, die Ursache eines Problems oder einer Erkrankung zu erkennen und in kürzester Zeit aufzulösen.
Es handelt es sich um ein aufdeckendes Verfahren, somit ist sie hoch effektiv und die positiven Veränderungen sind nachhaltig.

Bei der Hypnoanalyse geht man davon aus, dass ein psychisches Problem (z.B. eine Angststörung oder Depression) einen emotionalen Ursprung bzw. einen emotionalen Auslöser hat. Ziel und Inhalt dieser Methode ist es, in Tiefenhypnose diesen Ursprung und Auslöser zu suchen, zu finden (Regression) und aufzulösen. Mit Ihrem heutigen Wissen würden Sie eine Situation in der Vergangenheit (als Kind oder Jugendlicher) anders beurteilen als damals. Durch das Auflösen der ehemals belastenden Situationen kommt es zu Prozessen, die in der Gegenwart Heilung bringen und dadurch die gewünschte Veränderung herbeiführen. Die Hypnoanalyse ist eines der wirkungsvollsten Werkzeug in der Hypnose-Therapie.
Durch die hypnotische Trance ist es möglich verdrängte, abgespaltene und längst vergessene Erinnerungen in das Bewusstsein zu holen, auch wenn diese Jahre oder Jahrzehnte zurückliegen. 

Diese Erinnerungen bzw. Programme, die das Erleben Ihres Selbst und Ihre Umwelt negativ beeinflussen, werden in der hypnotischen Trance bewusst erfahrbar und zugänglich gemacht 
und im nächsten Schritt aufgelöst, bzw. rekonditioniert. 

Sind die Ursachen gelöst, können die Symptome nachlassen, bzw. sich ganz auflösen.

Ich habe die Hypnoanalyse bei dem Hypnosetherapeuten Dr. Norbert Preetz am deutschen Institut für Hypnose in Magdeburg erlernt.

Ohne Hunger und Diät zu Ihrem Wunschgewicht

Was ist ein Hypnotisches Magenband?

Das Hypnotische Magenband ist ein Zusammenwirken aus dem Konzept des realen Magenbandes und den besonderen Möglichkeiten der Hypnose. So können Sie mit Hilfe der Hypnose von einer Wirkung profitieren, die ansonsten nur durch ein reales Magenband erreichbar wäre.

Es handelt sich um ein einzigartiges vollständig hypnotisches Behandlungskonzept, bei der die Wirkung und Bedeutung des realen Magenbandes mit Hilfe hypnotischer Suggestionen, Imaginationen und Ankertechniken erzeugt werden soll.

Das Hypnotische Magenband wirkt ganzheitlich und ursachenorientiert. Blockaden und emotionale Verstrickungen werden aufgelöst, die bisher einem erfolgreichen Abnehmprozess im Wege standen.

Das Sättigungsgefühl wird gefördert und das Essverhalten positiv beeinflusst.

Was sind die Vorteile eines Hypnotischen Magenbandes?

Es kann wirksamer sein als ein reales Magenband, da durch die Hypnose zusätzlich emotionale und psychische Aspekte berücksichtigt werden.
Es gibt keine Nebenwirkungen wie bei einem realen Magenband, wie z.B. Wundheilungsprobleme, Abstoßungsreaktionen oder Entzündungen.
Es kann auch „versuchsweise“ eingesetzt werden, z.B. vor der Entscheidung für ein reales Magenband.
Es können sich körperlich innere „Neuprogrammierungen“ ergeben (z.B. Änderung der Blutwerte, der Darmflora oder Hormonausschüttungen und Ankurbeln des Stoffwechsels), die zu einem Abnehmeffekt führen.
Es kann auch bei Menschen eingesetzt werden, für die ein reales Magenband ohne medizinische Notwendigkeit nicht in Frage kämen.
Die Kosten und der Aufwand sind deutlich geringer als bei einer OP.

Ziele des Hypnotischen Magenbandes:

Entspannt abnehmen ohne Stress und Verbote
Das Sättigungsgefühl fördern und die Portionsgrößen reduzieren

Sie möchten aufhören zu rauchen und endlich Nichtraucher*in werden?

Obwohl sich die meisten Klient*innen über die Konsequenzen von jahrelangem Rauchen bewusst sind und wissen, dass der langfristige Rauchstopp die allgemeine Gesundheit wesentlich verbessert, ist das Aufhören mit dem Rauchen dennoch eine Herausforderung, verbunden mit vielen Ängsten und Zweifeln.

Hypnose ist ein wissenschaftlich anerkanntes Therapieverfahren, das sehr erfolgreich in der Raucherentwöhnung eingesetzt wird.

Nur ein sehr kleiner Prozentsatz aller Raucher (3-10%) schaffen es, aus eigener Kraft dauerhaft mit dem Rauchen aufzuhören. Akupunktur, Nikotinpflaster, Ratgeber oder Pillen werden meistens vergeblich angewendet. Der Wille reicht nicht aus, denn das Rauchverhalten ist tief im Unterbewusstsein verankert und muss auch dort gelöst werden. Studien belegen, dass die Erfolgsquoten bei einer Raucherentwöhnung mit Hypnose bei bis zu 65-80% liegt. Die statistischen Zahlen verdeutlichen, dass die Hypnosetherapie anderen Verfahren weit voraus ist. Um nikotinfrei und rauchfrei zu werden, lohnt es sich daher immer, eine Hypnosetherapie in Betracht zu ziehen.

Viele Klienten sind nach ein bis zwei Sitzungen rauchfrei.

Im Rahmen des Anamnesegespräch analysieren wir gemeinsam wichtige Aspekte rundum Ihr persönliches Rauchverhalten sowie die möglichen Ursachen, die Sie bisher daran gehindert haben, rauchfrei zu leben.
Im Anschluss führe ich mit Ihnen die eigentliche Raucherentwöhnung in Hypnose durch. In der Regel ist dieser Termin ausreichend.
Die oben genannten Erfolgsquoten beziehen sich auf Einzelsitzungen, in denen auf die persönliche Situation des Klienten eingegangen wurde.

Eine Therapie ist nur dann erfolgreich, wenn Sie auch wirklich motiviert und dazu entschlossen sind, rauchfrei zu werden und zu bleiben.

Machmal ist eine zusätzliche Hypnosesitzung erforderlich. Die Studien zeigen, dass es nach zunächst erfolgreicher Behandlung nach bestimmten Zeiträumen zu Rückfällen kommen kann. Um den langfristigen Erfolg der Raucherentwöhnung abzusichern, empfehle ich Ihnen gegebenenfalls einen Termin zur Rückfallprophylaxe zu vereinbaren.

Selbsthypnose ist ein Instrument, mit dem Sie Ihr Leben verändern können. Sie möchten z.B. Ihre Entscheidungskraft stärken, Ihre Konzentration verbessern, im Sport bessere Leistungen erbringen, persönliche Ziele erreichen, Ihre berufliche Leistung verbessern oder Ängste überwinden. Das Erlernen von Selbsthypnose wird Ihnen dabei helfen.

Selbsthypnose kann jeder erlernen, um gezielt Veränderungen zu erreichen. Das Erlernen von Selbsthypnose wird Ihnen dabei helfen, unerwünschte Gewohnheiten zu stoppen, Kopfschmerzen vorzubeugen, Stress zu verringern, Schmerzen zu kontrollieren oder sich besser entspannen zu können. Sie erhalten durch die regelmäßige Anwendung von Selbsthypnose immer schneller Kontrolle über unwillkürliche Prozesse Ihres Körpers.

Die Ressourcen für Ihre persönliche Entwicklung und Ihren Erfolg sind in Ihnen selbst vorhanden. Gemeinsam entwickeln wir Ihre Fähigkeiten, sich in einen selbsthypnotischen Zustand zu versetzten. Sie bekommen neue Impulse für persönliche Veränderungen. Ich erarbeite mit Ihnen einen Leitfaden, wie Sie Selbsthypnose anwenden und Ihre Fähigkeiten in Selbsthypnose weiterentwickeln. Dadurch unterstütze ich Sie dabei, Ihre Ziele zu erreichen und Ihre persönlichen Ressourcen weiter auszubauen.

Ein positiver Aspekt der Selbsthypnose ist die damit verbundene Entspannung. Durch Übung wird es Ihnen möglich sein, diese Entspannung in einem Bruchteil von Sekunden abzurufen. Diese Entspannung trägt wesentlich dazu bei, dass Sie Ihre Ziele erreichen. Selbsthypnose ist einfach und schnell zu erlernen und dabei hoch wirksam. Dadurch ist Selbsthypnose anderen sehr aufwendig zu erlernenden Entspannungstechniken, wie „Autogenes Training“ und „Progressive Muskelentspannung“, weit voraus. Sie können die Technik der Selbsthypnose jederzeit eigenständig einsetzten, ohne dass es für außenstehende Personen zu erkennen ist.

Heilen mit der höheren Instanz – Der Yager-Code

Was ist die Yager-Therapie?

Die Yager-Therapie ist eine Methode, mit der sich die Ursachen psychischer oder körperliche Probleme auf einer unbewussten Ebene finden und lösen lassen.

Anders als bei der Hypnose ist es bei der Yager-Therapie nicht notwendig, den Klienten in eine tiefe Hypnose zu führen, da er während des Prozesses ganz von selbst in einen Trancezustand gleitet.
Somit kann diese Methode auch Menschen unterstützen, die nicht ausreichend tief in einen hypnotischen Zustand gehen können oder sich scheuen, in die Hypnose zu gehen.

Die Yager-Therapie ist eine sehr effektive Behandlungsmethode, mit der sich selbst ausgeprägte und tief verwurzelte gesundheitliche Probleme lösen lassen.
Ganz besonders bei Ängsten und Phobien sowie chronischen Schmerzen und psychosomatischen Erkrankungen hat sich die Yager-Therapie sehr bewährt.

Dr. Edwin Yager aus San Diego, USA, hat die Yager-Therapie in den letzten 40 Jahren entwickelt.  Früher als Subliminal Therapy bezeichnet, wurde sie später in Yagerian Therapy umbenannt. Im deutschen Sprachraum wird sie Yager-Therapie oder Yager-Code genannt.

Wie funktioniert die Yager-Therapie?

In der Yager-Therapie wird davon ausgegangen, dass jeder Mensch eine höhere Instanz der Intelligenz, ein höheres Bewusstsein außerhalb des bewussten Verstandes besitzt.
Die Besonderheit der Yager-Therapie besteht darin, dass mit dem höheren Bewusstsein Kontakt aufgenommen wird, um dessen außergewöhnliche Fähigkeiten zu nutzen, die emotionalen Ursachen gesundheitlicher Probleme zu finden und zu lösen.
Die Ursache des Problems und die Lösung müssen dem Klienten nicht zwangsläufig bewusst werden. Der Therapieprozess läuft ab, ohne dass der Klient wahrnimmt, was genau passiert. Bei besonders belastenden Problemen, wie z.B. Traumata, ist dies sehr vorteilhaft. Auch bei Menschen, die über ihre Themen nicht sprechen können oder wollen, ist diese Therapie sehr gut einsetzbar.

Bewusstsein und Unterbewusstsein

Erfahrungen prägen unser Leben.  Alles was wir erleben, sind Lernmomente und Konditionierungen, die wir in uns speichern. Manches davon ist uns bewusst, vieles jedoch nicht und liegt im Unterbewusstsein verborgen.
Jede Erfahrung, jede Konditionierung unseres Lebens stellt einen Teil des Unterbewusstseins dar. Diese Teile repräsentieren also verinnerlichte Fähigkeiten, Werte, Grenzen und andere Einflüsse, z.B. auch Glaubenssätze.
Diese Teile sind in der Vergangenheit entstanden, bestimmen jedoch noch unser gegenwärtiges Verhalten und unsere psychischen und körperlichen Empfindungen.
Teile des Unterbewusstseins waren an der Entstehung des Problems beteiligt. Sie halten das Problem aufrecht und sind die Ursache für die Beeinträchtigungen und die Symptomatik, die ein Klient erlebt.

Höheres Bewusstsein = Zentrum

Nur ein sehr geringer Teil unserer gesamten geistigen Fähigkeiten sind uns bewusst. Der Großteil unserer geistigen Fähigkeiten finden statt, ohne dass wir sie bewusst wahrnehmen.
Das höhere Bewusstsein – Dr. Yager nennt es in der Yager-Therapie einfach „Zentrum“ – ist für den Verstand nicht greifbar, also auch nicht logisch erklärbar. Jeder Mensch ist mit einem höheren Bewusstsein geboren und kann dies nutzen. Wir kennen diese geistigen Fähigkeiten als „Bauchgefühl“ oder „Intuition“. Wir nutzen diese Fähigkeiten oft nicht, weil wir nicht wissen wie wir das machen sollen.
Zwischen Klient, Zentrum und Therapeut wird eine Kommunikation eingegangen. Der Therapeut fordert das Zentrum auf, die Teile des Unterbewusstseins ausfindig zu machen, welche an der Entstehung des Problems beteiligt waren, bzw. an der Aufrechterhaltung des Problems beteiligt sind. Im nächsten Schritt werden die ausfindig gemachten Teile des Unterbewusstseins, die zu Einschränkungen psychischer oder körperlicher Art führen, umkonditioniert.
Lösen wir die Ursache eines Problems, werden die Symptome (z.B. Kopfschmerzen, Angst, Depression usw.) nicht mehr benötigt, und sie hören auf, den Klienten zu plagen.

Anwendungsgebiete

Psychische Erkrankungen, psychosomatische Probleme und körperliche Erkrankungen, die durch psychische Faktoren verstärkt werden, lassen sich häufig wirksam behandeln.
Themen, für die es medizinisch keine Erklärung gibt, sind es wert, mit der Yager-Therapie angeschaut zu werden.
Beispiele für Beschwerden, die mit der Yager-Therapie gut behandelt werden können:

Ängste und Panikattacken
Anpassungsstörungen
Allergien & Asthma
Chronische Schmerzen
Depressive Verstimmungen
Essstörungen
Gewichtsmanagement
Glaubensmuster
Migräne / Spannungskopfschmerzen
Negative Gewohnheiten ablegen
Neurodermitis
Posttraumatische Belastungsstörungen
Schlafstörungen
Selbstbewusstsein
Selbstwertthemen
Stress
Verdauungsprobleme (z.B. Reizdarm, Morbus Crohn)

Ich habe den Yager-Code bei dem Hypnosetherapeuten Dr. Norbert Preetz am deutschen Institut für Hypnose in Magdeburg erlernt.

Sporthypnose – das Geheimrezept vieler erfolgreicher Hobby – und Profisportler im Einzel- oder Mannschaftssport

Im Sport genügt es häufig nicht, nur den eigenen Körper zu trainieren.

Durch Sporthypnose gelingt es, die eigene Leistung durch Mentaltraining auf einzigartige Art und Weise zu steigern und den aktiven Sportler beim Erreichen seiner Ziele zu unterstützen.

Dies kann bei der Sport-/Wettkampfvorbereitung zum Beispiel das Aufbauen von Selbstvertrauen und Selbstsicherheit sein.

Mit Hypnose gelingt der direkte Zugriff auf das Unterbewusstsein, der Quelle unserer Ressourcen. Auf manche haben wir bereits vollumfänglichen Zugriff, andere wollen noch geweckt werden oder sind durch unterschiedliche Gründe blockiert.

Gemeinsam steigern wir Ihre sportliche Fähigkeit. Wir analysieren Ihren Ist-Zustand und Ihre sportlichen Werte, und wir definieren zusammen Ihre Ziele und Stärken. Bei Gruppen und Mannschaften erarbeiten wir bei der Werteanalyse die Grundstruktur des Teams und erstellen wertbasierte Leitlinien für das gesamte Team.

Sporthypnose ermöglicht den Ausbau der eigenen Fähigkeiten, Bewegungsabläufe werden optimiert und verankert, d.h. sie können zu jeder Zeit erfolgreich und unauffällig abgerufen werden. Trainingserfahrungen können so aufgerufen werden und erhalten bleiben. Ebenso steigern wir gemeinsam Ihre Motivation und Durchhaltevermögen – auch bei möglichen Trainingspausen durch Verletzungen – und arbeiten an mentalen Blockaden und Ängsten. Dies kann der Umgang mit Ablenkung sein, das Lösen von stressbedingten Blockaden oder aber auch das Lösen von Blockaden durch Niederlagen.

Ebenso arbeite ich im Sportbereich sehr erfolgreich mit der Aktiv-Wach-Hypnose, bei der Sie durch gleichmäßige Bewegung in Trance geleitet werden und somit im kognitiven Wahrnehmungsbereich besonders für Suggestionen zugänglich sind, zum Beispiel zur Förderung der Konzentration und zur Fokussierung.

Mit dem Erlernen der Selbsthypnose gebe ich dem Sportler ein Werkzeug an die Hand, sich tagtäglich aufs Neue ohne großen Aufwand mental in einen absoluten Spitzenzustand zu versetzen.

Das Fördern von Disziplin in Ernährung und Lebensstil, zum Beispiel beim Erreichen und Halten eines günstigen Wettkampfgewichts, kann ebenfalls ein Thema der Sporthypnose sein.

Für welche Sportarten eignet sich die Sporthypnose ?

Die Sporthypnose eignet sich eigentlich für fast jede Sportart. Wichtig ist nur Ihr Wunsch, das entscheidende Stück weit voran zu kommen.
• Fußball
• Tennis
• Handball
• Volleyball
• Schwimmen
• Reitsport
• Leichtathletik
• Gewichtheben (Kraftsport)
• Golf
• Kampfsport
• Boxen
• Football
• Schießen
• Triathlon-/Marathonvorbereitung

Sie können sich darauf verlassen, eine erstklassige Betreuung und Begleitung zu erhalten, über deren Inhalt und Ablauf nichts nach außen dringt.

Ihre Heilpraktikerin für Psychotherapie
Praxis für Hypnose und EMDR in Hildesheim

Es ist mir wichtig, gemeinsam mit Ihnen einen ganzheitlichen Weg zu erarbeiten, den Sie selbstbestimmt und mit Freude gehen können.

Vertrauen, Wertschätzung und Offenheit stehen für das Erreichen dieser Ziele. Ich biete den Menschen sensible und kompetente Begleitung bei absoluter Verschwiegenheit. In angenehmer Atmosphäre zeige ich Ihnen Wege zur Aktivierung Ihrer selbstheilenden Kräfte.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie mit fundierter fachlicher Ausbildung habe ich überdies viele Jahre Erfahrungen in der Krisenintervention einer großen Fluggesellschaft sammeln können. Hier habe ich Menschen in Ausnahmesituationen begleitet und sie unterstützt, auf ihre Ressourcen zurückzugreifen, um wieder selbstbestimmt leben zu können.

Ich bin Jahrgang 1973, verheiratet und habe einen erwachsenen Sohn.
Ich mag Sport, das Meer und die Berge sowie das Miteinander in meiner lebendigen Patchwork-Familie mitsamt Hund. Und ich finde es spannend, mich auf die Herausforderungen einzulassen, die das Leben bereithält.

Ich sehe mich als Begleitende, die ein Stück Ihres Weges gemeinsam mit Ihnen geht.

Meine fachliche Qualifikation:
– Hypnose-Coaching (TMI) 2022
– Sporthypnose-Coach (TMI) 2022
– Heilpraktikerin für Psychotherapie (geprüft durch Landkreis Hildesheim/Gesundheitsamt) 2021
– Hypnosetherapie nach Milton Erickson 2020
– Hypnosetherapie / Hypnoseanalyse (zertifiziert vom Deutschen Institut für Klinische Hypnose nach Dr. Norbert Preetz, Magdeburg) 2021
– Yager-Code (zertifiziert vom Deutschen Institut für Klinische Hypnose) 2021
– Kognitive Verhaltenstherapie: Rational-Emotive-Verhaltenstherapie nach Albert Ellis (Lebensblüte Hannover) 2021
– EMDR Fachausbildung (Paracelsus Hannover) 2021
– Kontaktstudium Coaching (Leibniz Universität Hannover) 2017-2019
– Hypnotische Fortbildungen (TherMedius Institut) 2021:
Medizinische Hypnose bei
• Ängsten, Phobien, Zwängen, Essstörungen
• Schmerztherapie
• Depressionen und Burnout
• Traumatherapie
• Hypnotisches Magenband
• Tinnitus

– Teamleiterin Krisenintervention bei einer großen deutschen Fluggesellschaft mit Einsatzerfahrung (Einsatzkoordination und Betreuung von Betroffenen und deren Angehörigen nach kritischen Ereignissen) 2012-2021
– CISM (Critical Incident Stressmanagement) Ausbildung (psychosoziale Betreuung von Flugbesatzungen nach kritischen Ereignissen) 2012 bis heute
– Mitglied und Unterstützung der Stiftung Mayday bis heute

Sollten Sie zu einem Termin nicht erscheinen können, sagen Sie diesen bitte mindestens 24 Std. vorher telefonisch oder per E-Mail ab.
Ansonsten behalte ich mir vor, ein Ausfallhonorar von 30,- € zu berechnen.

Ich unterhalte eine Privatpraxis, und das Honorar ist nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug per EC Zahlung oder Überweisung zu begleichen.
Es gelten die hier aufgeführten Preise.

Ob Ihre Krankenkasse, Krankenversicherung oder private Zusatzversicherung die Kosten für Ihre Behandlung übernimmt, können nur Sie selbst mit Ihrer Kasse klären. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenversicherung.

Auch wenn sich Ihre Versicherung nicht an den Kosten beteiligt, investieren Sie in die Erhaltung bzw. die Wiederherstellung Ihrer Gesundheit und Ihrer Lebenskraft.

Das unverbindliche Gebührenverzeichnis der Heilpraktiker (GebüH) aus dem Jahr 1985 wird nicht angewendet.
Die erbrachte Leistung ist nach §4 Nr.14a UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Allgemeine Hinweise

Die Behandlung ersetzt keine ärztliche Diagnose und Therapie. Sofern ärztlicher Rat erforderlich ist, sei es aufgrund der Art der Erkrankung oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften, bitte ich Sie, eine Weiterbehandlung durch einen Arzt/eine Ärztin zu veranlassen.

Bei Fragen konsultieren Sie bitte eigenverantwortlich Ihren behandelnden Arzt oder Therapeuten.

Ich unterliege der Schweigepflicht, und Informationen über Ihre Therapie werden nicht an Dritte weitergegeben.

Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit bezüglich der Aussagen, die auf meiner Webseite gemacht werden. Ebenfalls gebe ich keine Heilungsversprechen.
Die Informationen auf meiner Webseite dienen zur Orientierung und stellen keine Diagnose dar.